Qualité du Zinc

Ein natürlicher und dauerhafter Werkstoff
Mehrere Gründe sprechen für den Einsatz von VMZINC für Dacheindeckungen, Fassadenbekleidung und für die Dachentwässerung.


Ästhetischer Werkstoff

VMZINC bietet Titanzink in 8 verschiedenen und originellen Oberflächenvarianten an und bereichert somit die Palette des Architekten. Dank seiner guten Verformbarkeit betont es das Gebäudevolumen, gleich ob dieses aus ebenen oder gekrümmten Flächen gebildet wird. Die große Palette der Oberflächenvarianten entspringt dem Wunsch von Handwerkern und Architekten nach perfekten Anschlüssen, Eckausbildungen, Fenstereinfassungen, Gesimsen etc. VMZINC überzeugt auch in Verbindung mit anderen Oberflächen. Es fügt sich harmonisch an andere Bekleidungsmaterialien, wie Schiefer, Holz, Naturstein, Beton oder Keramik an.

 

Ein unglaublich langlebiges Material

Zink ist ein korrosionsfester Werkstoff und setzt eine Schutzschicht, die so genannte Patina, an. Diese Schutzschicht bewirkt absolut wartungsfreie Oberflächen und ist für den hohen Korrosionswiederstand des Titanzinks verantwortlich. Diese sehr dichte und bei Verletzung "selbstheilende" Schicht ergibt einen Langzeitschutz gegen Witterungseinflüsse und hält die natürliche Abtragung sehr gering. Die Lebenserwartung von Titanzink beträgt weit mehr als 100 Jahre.

 

Natürlicher recyclingfähiger Werkstoff

Zink ist zu 100% recyclingfähig. Über 90% dieses in der Bauindustrie eingesetzten Werkstoffs wird recycelt, wodurch sich das Material deutlich von vielen anderen Baustoffen absetzt, die in Sachen Recycling erst in den Anfängen stecken. Für die Produktion von Zink ist zudem weniger Energie erforderlich, als bei den anderen wichtigsten Metallen. Die Energiebilanz fällt bei recyceltem Zink sogar noch besser aus. Dieses ausgezeichnete Ergebnis beweist deutlich, inwieweit VMZINC zur nachhaltigen Entwicklung beiträgt.

 

Dehnbarkeit

Die Kreativität der Architekten ist grenzenlos und lässt sich mit VMZINC perfekt ausdrücken. Das Material lässt sich beliebig verformen. Zink kann gekantet, gerundet, gefalzt und profiliert werden. Aber auch komplexe Formen, die sich mit anderen Materialien nur schwer ausführen lassen, können mit VMZINC ausgeführt werden.

 

Einfach in der Anwendung

Zink kann ab einer Dachneigung von 3° bis hin zur vertikalen Montage eingesetzt werden. Somit wird eine ganze Palette an Einsatz- und Gestaltungsmöglichkeiten in der Architektur angeboten, in der auch komplexe Details berücksichtigt werden können.

Zink als Baustoff – alle Vorteile auf Ihrer Seite

Die Entscheidung für einen Baustoff hängt von verschiedenen Faktoren wie Kosten, Verwendungszweck, Optik, Gesundheits- und Umweltfreundlichkeit oder technischen Eigenschaften ab.

Ob Dach, Fassade oder Dachentwässerung – mit Zink kein Problem.

Erfahren Sie noch mehr Vorteile von Zink auf http://www.bauzink.de/ die vielen Vorteile von Zink.


Die Oberfläche des Metalls geht mit dem in der Luft enthaltenen Sauerstoff (O2) bei Vorhandensein von Wasser (H2O) eine Reaktion ein, wobei Zinkhydroxyd (Zn(OH)2) entsteht.

Das Zinkhydroxyd reagiert mit dem Kohlendioxid (CO2) der Luft und verwandelt sich in Zinkhydroxydkarbonat (2ZnCO3.3Zn(OH)2), dem Hauptbestandteil der Patina.

Der Farbton von walzblankem Titanzink wird durch die sich natürlicherweise an der Atmosphäre bildende Schutzschicht (Patina) hervorgerufen. Diese Schutzschicht bewirkt absolut wartungsfreie (Titanzink) Oberflächen und ist für den hohen Korrosionswiderstand des Titanzinks verantwortlich.

In einem ersten Schritt wird an der Zinkoberfläche wasserlösliches Zinkoxid und Hydroxid gebildet. Mittels des CO2 der Atmosphäre entsteht dann basisches Zinkkarbonat. Durch die Schutzschichtbildung ändert sich das zunächst silbrig-blanke Äußere des Titanzinks in eine matte, graublaue Patina. Die Patina wächst schrittweise zu einer homogenen Oberfläche zusammen. Diese sehr dichte und bei Verletzung "selbstheilende" Schicht ergibt einen Langzeitschutz gegen Witterungseinflüsse und hält die natürliche Abtragung sehr gering. Je nach Nutzungsart, Standort und atmosphärischen Gegebenheiten kann mit einer Nutzungsdauer (Erreichen der halben Ausgangsdicke) von mehr als 80 Jahren gerechnet werden.

Innerhalb welchen Zeitraumes die Schutzschichtbildung abgeschlossen ist, kann nicht konkret vorhergesagt werden, da diese von den Witterungsverhältnissen, den Orientierungen der Dach- und Fassadenflächen (Wetterseite) und den örtlichen Gegebenheiten bezüglich der Luftzusammensetzung abhängt. Zudem dauert bei senkrechten Flächen die Schutzschichtbildung länger als bei geneigten Flächen (Dachflächen). Der Bewitterungsprozess kann bei Fassadenflächen bis zu mehreren Jahren in Anspruch nehmen.

Bei einer Kombination von geneigten und senkrechten Titanzinkflächen und dort, wo von Anfang an eine homogene Oberfläche gewünscht wird, empfiehlt sich deshalb der Einsatz von vorbewittertem oder graviertem VMZINC. Zur Auswahl stehen hier: QUARTZ-ZINC® und ANTHRA-ZINC®, die vier verschiedenen Farbtöne von PIGMENTO® oder AZENGAR®

VMZINC - der Werkstoff Titanzink

VMZINC ist eine Titanzink-Legierung nach DIN EN 988 auf Basis von elektrolytisch gewonnenem Feinzink des hohen Reinheitsgrades 99,995% Zn nach DIN EN 1179 und geringen Legierungsbestandteilen von Titan und Kupfer. Kupfer erhöht in dieser Legierung die Zugfestigkeit, Titan verbessert die Dauerstandfestigkeit, beide zusammen vermindern die thermische Längenausdehnung (0,022 mm/m°K).

Wichtige Merkmale sind auch Verarbeitbarkeit unabhängig von der Walzrichtung, verringerte Kaltsprödigkeit sowie eine erhöhte Rekristallisationsgrenze, dies bedeutet, dass die Grobkornbildung erst bei Temperaturen über 300 °C einsetzt (wichtig bei Lötarbeiten).



min.
max.
Titan
0.06%
0.20%
Kupfer
0.08%
1.00%


Mechanisch-technologische Angaben
Kurzzeichen
Zn
Dickentoleranz nach EN 988< 0,03 mm
Dickentoleranz nach RAL-RG 681< 0,025 mm

Dichte
~ 7,2 kg/dm3
Wärmedehnung
0,022 mm/m K
Schmelzpunkt
~ 418 °C
0,2%-(Dehn-) Grenze Rp 0,2
> 100N/mm2
Zugfestigkeit Rm
> 150N/mm2
Bruchdehnung Ap
> 40%
Zeitdehngrenze für 1% Dehnung/Jahr
50N/mm2
Vickershärte HV 1/15
> 40
Wärmeleitzahl
1,09 W/mK

Elastizitätsmodul
min 80.000 N/mm2
Brandverhalten (DIN 4102)
nicht brennbar (Baustoffklasse A1)
UV-beständigkeit
ja
Magnetisch
nein

(¹) International Zinc Association (IZA) - Zinc guide 2003
(²) "Der Einfluss des Zinks und seiner Bestandteile auf den Menschen und die Umwelt", P.Ciarletta und F.Van Assche, Kolloquium CEFRACOR - Le centre du zinc - Saint-Ouen - März 1993.
(³)"Zinc in the environment", International Zinc Association, Ausgabe 1997

Pourquoi le Choisir?

Pourquoi le Choisir?

L’histoire de VMZINC, c’est celle d’une tradition qui remonte à plus de 180 ans. Une histoire qui traverse les siècles et renvoie l’image d’un métal noble , durable et robuste doté d’une exceptionnelle durabilité et d’une très grande malléabilité.

Le zinc est un matériau souple et vivant qui se prête aisément au façonnage et au pliage. Il enveloppe harmonieusement les formes et les structures d'une construction.

Ce matériau noble se bonifie avec les années grâce à son oxydation naturelle, lui confèrant ainsi une excellente durabilité et un entretien limité !

Résistance

Résistance

VMZINC offre aux bâtiments des solutions d’enveloppe durables, capables de supporter la majorité des climats de la planète :

  • étanchéité à l’eau et à la neige à partir de 5 % de pente
  • gestion aisée des contraintes de dilatation-retrait, de dépression aux vents extrêmes, de surcharges climatiques et de non propagation du feu.

Mieux que tout autre matériau, grâce à ses caractéristiques mécaniques, le zinc permet à l’ensemble des systèmes d’évacuation d’eaux pluviales d’endurer les plus violentes intempéries, tels la grêle, les écarts de température importants, ou les rayons UV dans les zones très ensoleillées.

Malléabilité

Malléabilité

La créativité des architectes est sans limites, le zinc également. Grâce à sa malléabilité il épouse les formes les plus originales, souligne la volumétrie du bâtiment et se travaille facilement : décrochés, dénivelés ou angles particuliers ne constituent pas un obstacle pour une conception en VMZINC.

En toiture comme en façade, le zinc de VMZINC offre une grande liberté de conception :

  • Le matériau s’adapte à tous les régimes de pente à partir de 5 % et jusqu’à la verticale.
  • Il épouse des formes complexes difficilement réalisables avec d’autres matériaux et se plie aux faibles rayons de courbure grâce à une malléabilité inégalée.

Le couvreur peut aisément travailler les évacuations pluviales et opérer des finitions complexes sur site, travail impossible notamment avec le PVC qui ne possède pas cette malléabilité.

Adaptabilité

Adaptabilité

Les produits VMZINC s’adaptent à tous les types de bâtiments, ils permettent une totale liberté d’expression architecturale :

  • assemblages plus ou moins marqués et sans fixation apparente, épousant les formes les plus complexes (coniques, cintrées à simple ou à double courbure),
  • réalisation de détails d’exécution discrets ou exacerbés, selon la cohérence globale du projet souhaité par le concepteur.
Recyclage

Recyclage

Le zinc est un métal respectueux de l’environnement, bénéficiant d’un bilan énergétique global favorable.

100% des produits en zinc laminé ou façonné arrivés en fin de cycle sont recyclables et 95% le sont réellement.

Sa fabrication consomme peu d’énergie comparativement à d’autres métaux utilisés dans le bâtiment.

Le zinc possède donc bel et bien une large avance sur de nombreux matériaux encore balbutiants sur les voies du recyclage.

Pour en savoir plus sur la construction durable, cliquez ici. LINK